• Fashion & Lifestyle Männerblog
Kolumne, LIFESTYLE

Thema Verhütung: reine Frauensache oder Pärchending?

maennerblog, autoblog, streetstyle, Musikblog, Kolumne, sex, safersex, Verhütungsmittel, Verhütung, liebe

Heute melde ich mich mit einem sehr persönlichen Thema zu Wort. Mit dem Post „Thema Verhütung: reine Frauensache oder Pärchending?“ möchte ich in Zusammenarbeit mit Billy Boy eine Sache ansprechen, die in der Vergangenheit sowie auch heute noch zu Diskussionen führt.

Gedanken über das Vatersein! 

Verena hat vor nicht allzu langer Zeit einen Post über das Thema Kinderkriegen und Muttersein veröffentlicht. Dieser Beitrag hat mich sehr zum Nachdenken angeregt. Ich finde ja, dass die Entscheidung Eltern zu werden wohl überlegt sein soll. Es ist wichtig, alle Weichen im Leben so gestellt zu haben, dass man seinem Nachwuchs nur das Beste bieten kann. Ich spreche dabei nicht von Spielzeug oder Luxusgütern, sondern von Ausbildung, Lebensqualität, die richtigen Werte und die bestmögliche Zukunft.

Vater zu sein heißt, Verantwortung zu übernehmen und auch ab und an seine eigenen Bedürfnisse in den Hintergrund zu stellen. Deshalb verstehe ich die Ansätze in Verenas Beitrag sehr gut. Rein medizinisch gesehen befindet sie sich im besten Alter um Mutter zu werden. Andererseits hat sie gerade ihre Karriere gestartet und blickt auf eine spannende Zukunft. Für was entscheidet man sich? Ist es möglich beides unter einen Hut zu bekommen? Ist man überhaupt bereit für ein Kind oder gehört man zu den Menschen, die sich ganz bewusst dagegen entscheiden? Alles Fragen, die nach einer gut durchdachten Antwort suchen! Ich persönliche finde, dass es nicht egoistisch ist, darüber nachzudenken oder Zweifel zu haben. Man sollte sich einfach der Verantwortung bewusst sein!

Reine Frauensache oder Pärchending?

Ein weiteres Thema, das immer wieder für Diskussionen sorgt ist die Verhütung. In unserer Gesellschaft hat sich diese Angelegenheit ganz klar zur Sache der Frau erklärt. Es hat sich manifestiert, dass Frauen sich bereits im Teenageralter darum zu kümmern und für ausreichenden Schutz zu sorgen haben. Bei Männern wird hingegen nur bedingt auf das Thema eingegangen.

Meist wird den Jugendlichen nur vermittelt, dass sich die Frau dementsprechend zu schützen hat. Lassen wir dabei Krankheiten etc. außen vor, ist in den meisten Beziehungen der Mann derjenige mit dem Vorteil, nichts in Richtung Verhütung tun zu müssen. Frauen nehmen die Pille, lassen sich die Spirale einsetzen oder verwenden alternative Verhütungsmethoden um nicht schwanger zu werden.

Welche Rolle übernimmt nun der Mann? Wie kann er sich daran beteiligen? Nun, es gibt diverse Methoden! Der Klassiker ist bestimmt das Kondom, eines der ältesten Verhütungsmittel. Dann wäre da noch die Vasektomie, eine Art Sterilisation des Mannes. Eine weitere Variante wäre die Anti-Baby-Spritze, die es aber nach gescheiterten Tests nicht auf den Markt geschafft hat. Es wird ständig weiter an neuen Methoden gearbeitet, ein entsprechendes Verhütungsmittel für den Mann zu entwickeln. Doch momentan sind das Kondom und die Vasektomie die besten Varianten. Letzteres sollte, ebenso wie das Kinderkriegen, wohl überlegt sein!

maennerblog, autoblog, streetstyle, Musikblog, Kolumne, sex, safersex, Verhütungsmittel, Verhütung, liebe maennerblog, autoblog, streetstyle, Musikblog, Kolumne, sex, safersex, Verhütungsmittel, Verhütung, liebe

 

Das Kondom verändert alles?

Viele Männer begründen den Verzicht auf ein Kondom mit dem Argument, den Spaß an der Sache zu verlieren. Die Handhabung oder das fehlende Gefühl den Partner richtig zu spüren, werden zum großen Problem hochgespielt. Doch ist es tatsächlich so schlimm? Ich finde nicht. Das Thema Handhabung sollte natürlich geübt sein, ist aber für jeden machbar. Man darf und kann das auch seine Partnerin übernehmen lassen und so den Moment in das Liebesspiel miteinbeziehen.

Beim Gefühl muss man Dank ständiger Weiterentwicklung der Kondome auf nichts mehr verzichten. Der Hersteller BILLY BOY hat zu Beginn dieses Jahres ein neues Premiumkondom BILLY BOY SKYN Hautnah gelauncht. Ein Kondom, hergestellt aus dem Material Polyisopren, das besonders anschmiegsam und dabei sehr robust ist. Das Gefühl „Haut an Haut“ geht dabei nicht verloren. Mit BILLY BOY SKYN Hautnah geht Man(n) keine Kompromisse ein und kann sich ganz auf den sinnlichen Moment konzentrieren.

Vasektomie, Fehlentscheidung?

Bei der Vasektomie wird der Samenleiter des Mannes durchtrennt. Der Eingriff benötigt lediglich einer lokalen Betäubung und ist mit einer maximalen Dauer von 40 Minuten sehr rasch erledigt. Die Operation gilt daher als sehr risikoarm.

Man sollte die Entscheidung zur Vasektomie jedoch nicht leichtfertig treffen. Sollte nach erfolgter Operation der Wunsch nach Kindern bestehen, kann dieser Eingriff nur mit einem relativ schwierigen Prozess wieder rückgängig gemacht werden. Trotzdem besteht das Risiko, Zeugungsunfähig zu bleiben. Es gibt aber auch Möglichkeiten dem ganzen vorzubeugen, indem die Spermien des Mannes vor der Operation eingefroren werden. In diesem Fall können diese für eine künstliche Befruchtung bei der Partnerin verwendet werden.

Jeder sollte natürlich für sich selbst entscheiden, welchen Weg er wählt und wie er sich beim Thema Verhütung innerhalb der Beziehung verhält. Doch reine Frauensache ist es schon lang nicht mehr bzw. war es auch noch nie!

In freundlicher Zusammenarbeit mit BILLY BOY.

Previous ArticleNext Article

2 Comments

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.